Augenlid­straffung
In Hamburg Neuer Wall

(Oberlid / Unterlid)

Alterungsprozesse werden an den Augen sehr früh sichtbar. Ziel unseres Eingriffes ist, ein jugendliches und frisches Erscheinungsbild Ihrer Augenpartie wieder herzustellen.

Gesichtskorrekturen

Eine Augenlidstraffung, auch Blepharoplastik genannt, ist ein Verfahren zur Entfernung überschüssiger Haut, Fett und erschlaffter Muskelanteile an den Oberlidern (Schlupflidern) und Unterlidern (Tränensäcke).

Die Haut der Oberlider ist die dünnste des menschlichen Körpers. Schon in jungen Jahren kann es hier zu einem Hautüberschuss kommen, der die Ästhetik der Augen stört und einen müden und traurigen Blick erzeugt.

Ausgeprägte Hautüberschüsse bei Augenlidern

In ausgeprägten Fällen ist bereits so viel Haut überschüssig, dass diese auf den Wimpern regelrecht aufliegt und zu einer Einschränkung des Sichtfeldes führt. Es resultiert ein Gefühl der „schweren Augen“ mit morgendlichen Schwellungen und Problemen beim Schminken.
Durch einen exakt in der Oberlidfalte positionierten Schnitt werden bei der Augenlidstraffung die überschüssigen Anteile der Haut, Fett und der erschlafften Muskeln entfernt.

Die Erschlaffung des Gewebes im Bereich der Unterlider findet sich meist erst etwas später im Laufe des Lebens. Der Hautmantel, das Unterhautbindegewebe und auch die Muskulatur verlieren ihre Spannkraft, was zu einem Absacken des Gewebes führt. Es entstehen die als „Tränensäcke“ bezeichneten Veränderungen. Für das untere Augenlid kann ein Schnitt entweder auf der Innenseite des Augenlids (transkonjunktival) oder auf der Außenseite (transkutan) vorgenommen werden.

 

 

Kurzinfo

OP Dauer Oberlid: 40 min; Unterlid 60 min
Narkose/­Anästhesie Lokalbetäubung möglich oder in der Klinik in Vollnarkose
Klinik­aufenthalt Ambulant
Nach­behandlung OL: 2 Termine: nach 7 Tagen und 8 Wochen UL: 3 Termine: nach 7 Tagen, 4 Wochen und 8 Wochen
Arbeits­fähigkeit nach 1 Woche
Faden­entfernung nach 7 Tagen
Gesellschafts­fähigkeit OL 7 Tage, UL 7 bis 14 Tage, Kombi OP: 14 Tage
Kontroll­untersuchungen nach 1 Woche, 2 Wochen, 8 Wochen, 6 Monaten
OP nur in zertifizierten Krankenhäusern - rund um die Uhr Überwachung
Durchführung der Operation in Vollnarkose
Verwendung von selbstauflösenden Fäden, nur Fadenkappung (Enden werden gekappt)

Ablauf

Beratung

In einem ausführlichen Beratungsgespräch klären wir, ob sich Ihre Wünsche und Vorstellungen realisieren lassen und ob sich eine Korrektur des Ober- oder Unterlids für Sie eignet.

Nach Analyse und Dokumentation Ihrer klinischen Ausgangslage werden wir Ihnen die beste Methode für Ihr Anliegen empfehlen.

Eine fundierte und reflektierte Aufklärung ist uns ein wichtiges Anliegen, deshalb beleuchten wir mit Ihnen alle Seiten und Folgen des Eingriffs und beantworten sämtliche Fragen sicher und transparent.

Schnittführungen Oberlid

Vor oberer Blepharoplastik
Schnittführung
Nach oberer Blepharoplastik

Schnittführungen Unterlid

Unterlidkante

Bindehaut

Die Oberlidstraffung zählt zu den weltweit am häufigsten durchgeführten plastisch ästhetischen Operationen. Hierbei werden Überschüsse erschlaffter Haut und manchmal auch Fett im Bereich des Oberlids (Schlupflider) entfernt und ein offener, jugendlich frischer Blick erreicht. Die Schnittführung erfolgt in der Regel so, dass keine Narben sichtbar bleiben. Bei der Unterlidstraffung werden Tränensäcke egalisiert.

Der Vorteil des inneren Einschnitts bei einer Augenlidstraffung ist, dass die Narbe besser verborgen ist, aber wenn es überschüssige Haut gibt, kann dieses von hier aus nicht behandelt werden. Die äußere Schnittführung ermöglicht bei einer Augenlidstraffung den Zugriff auf alle Strukturen des Augenlids: Haut, Fett und Muskulatur. Die Fettpolster der Augenlider können entweder entfernt oder neu positioniert werden. Letzteres ermöglicht häufig ein besonders jugendliches Aussehen mit harmonischem Übergang vom unteren Augenlid auf die Wange. Ist es neben der Unterlidpartie auch im Bereich des Mittelgesichts zu einem Absacken des Gewebes gekommen, so kann eine Unterlidkorrektur auch mit einem Mittelgesichtslifting, dem sog. Midfacelift, kombiniert werden. Der Hautschnitt liegt dabei ebenso verborgen an der Wimpernkante der Unterlider und ist lediglich ein wenig länger. Nach dem Freilegen der Unterlidstrukturen erfolgt dann die Anhebung des Gewebes im Mittelgesicht. Über permanente Fäden erfolgt eine sichere Fixierung am Knochen, sodass ein kraftvoller Liftingeffekt entsteht.

Fragen Sie gerne unsere Experten nach den Möglichkeiten kombinierter Eingriffe für ein natürliches Aussehen.

Obwohl es bei der operativen Korrektur durch Ober- und Unterlidplastik Narben an den Lidern gibt, sind diese nach kompletter Abheilung in der Regel nicht sichtbar. Wenn der Einschnitt bei der Unterlidstraffung auf der Innenseite des unteren Augenlids platziert wird, ist die Narbe sogar absolut unsichtbar.

Operation

Die Operation findet in unserem zertifizierten OP-Saal statt und dauert in der Regel 40 und 60 Minuten. Ob wir den Eingriff in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose durchführen, wird individuell in jedem Einzelfall zusammen mit dem Patienten entschieden. Es handelt sich um einen tageschirurgischen Eingriff. Sobald Sie sich von der Operation erholt haben, können Sie in der Regel am selben Tag nach Hause. Bitte lassen Sie sich von einer Begleitperson abholen und seien Sie in der ersten Nacht nicht alleine.

OP Dauer Oberlid: 40 min; Unterlid 60 min
Narkose/Anästhesie Lokalbetäubung möglich oder in der Klinik in Vollnarkose
Klinikaufenthalt Ambulant
Nachbehandlung OL: 2 Termine: nach 7 Tagen und 8 Wochen UL: 3 Termine: nach 7 Tagen, 4 Wochen und 8 Wochen
Arbeitsfähigkeit nach 1 Woche
Fadenentfernung nach 7 Tagen
Gesellschaftsfähigkeit OL 7 Tage, UL 7 bis 14 Tage, Kombi OP: 14 Tage
Kontroll­untersuchungen nach 1 Woche, 2 Wochen, 8 Wochen, 6 Monaten

Nach­behandlung

Um Schwellungen und Blutergüssen nach der Augenlidstraffung zu minimieren, beginnen wir direkt nach der Lidstraffung mit einer kühlenden Behandlung, welche Sie auch zu Hause noch für die nächsten 3 Tage fortsetzen sollten. Geeignete Kühlmasken oder Coolpacks eignen sich gut, sollten jedoch nicht im Tiefkühlfach gelagert werden, sondern lediglich Kühlschranktemperatur haben, um keine Erfrierungen zu setzen.

Bei allen Patienten, welchen eine Unterlidplastik durchgeführt wird, empfehlen wir ausdrücklich, die Augentropenkombination des mitgegebenen Rezeptes wie verordnet wechselseitig zu benutzen. Sie habe hierfür durch unser Ärzteteam eine genaue Anweisung erhalten.

48 Stunden nach der Operation empfehlen wir die Einnahme hoch konzentrierten Ananasextraktes. Das Enzym der Ananas, Bromelien, wirkt hervorragend abschwellend. Zusätzlich können Ibuprofen oder Diclofenac als abschwellende Medikamente die ersten Tage eingenommen werden.

Die Fäden werden in der Regel nach sieben Tagen entfernt. Der Eingriff kann ambulant durchgeführt werden. Gesellschaftsfähigkeit ist nach etwa sieben Tagen bei alleiniger Oberlidplastik und 14 Tagen bei gleichzeitiger Unterlidplastik gegeben.

Nach 7 Tagen ist Gesellschaftsfähigkeit erreicht, jedoch dürfen Sie zu diesem Zeitpunkt noch kein finales Ergebnis erreichen. Die letzten 20 % Schwellung benötigen deutlich mehr Zeit; bei komplexen Korrekturen der Unterlider können dieses auch mal mehrere Wochen sein.

Als Narbennachbehandlung empfehlen wir die Einhaltung unseres Narben-Protokolls, welches Sie bei Abschluss der OP in Ihrer Vorbereitungsmappe von uns erhalten.
Erfolgt die Operation während der Sommermonate, sollte im Anschluss dünn Sonnencreme mit LSF 30+ getragen werden.
Folgende Symptome sind in den nächsten Tagen des Eingriffs „normal“:

  • Leichte Schmerzen
    (Wir geben Ihnen ein Schmerzmittel mit und sind für alle Rückfragen für Sie da)
  • Es kann in den ersten Wochen zu leichten bis ausgeprägten Schwellungen kommen

WICHTIG!

Korrekturen der Augenlider zählen zu den kleinen plastisch-chirurgischen Eingriffen, welche im Normalfall auch so gut wie keine Schmerzen verursachen. Gerade deswegen ist es wichtig, sich in den ersten Tagen nach dem Eingriff aktiv selbst zur Ruhe zu ermahnen. Geben Sie Ihrem Körper die Chance, schnell und unkompliziert zu heilen. Häufiges Kühlen und der komplette Verzicht auf körperliche Anstrengung sind dafür essenziell.

Der Kopf sollte in den ersten Tagen immer oberhalb der Herzhöhe sein; auch beim Schlafen deswegen leicht erhöht liegen. Unbedingt zu vermeiden sind Arbeiten kopfüber (selbst ein Schuhebinden gehört dazu), da dadurch die Gefahr einer Nachblutung steigt!

RISIKEN

Risiken bei jedem chirurgischen Eingriff

  • Nachblutung
  • Infektion
  • Unschöne oder
  • überschießende Narbenbildung
  • Wundheilungsstörungen
  • Thrombose

Risiken bei der Ober-/Unterlidstraffung

  • Schwellung und Hämatom
  • Retrobulbäres Hämatom
  • Trockene oder tränende Augen
  • Lichtempfindlichkeit
  • Eingeschränkter Lidschluss
  • Ektropium
  • Chronische Bindehautschwellung
  • Hornhautverletzung
  • Hornhautinfektion

Kontakt aufnehmen

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Dr.Bartels Chirurg Hamburg
Dr. med. Timo Bartels
Ekim Cüre
Ekim Cüre
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Telefon +49 40 30 70 69 42
Montag – Donnerstag 9:00 – 17:00 Uhr
Freitag 9:00 – 15:00 Uhr

Die Haut im Augenbereich zählt zu den dünnsten des gesamten Körpers. Kein Wunder, dass die Augen meistens als erste und schon in jungen Jahren von Alterungsprozessen betroffen sind.

Elastizitätsverlust führt bei Lidern zu Schlupflidern oder Tränensäcken, die dann zu einem erschöpften Ausdruck führen oder sogar das Sehfeld einschränken.

Mit einer Straffung erhalten Sie Ihren wachen und strahlenden Blick zurück – wichtiges Attribut jugendlichen Aussehens.