Trichter­brust & Poland­syndrom

Männer - Plastische Chirurgie

Was Sie über das Thema Trichterbrust und Polandsyndrom wissen sollten

Sowohl die Trichterbrust (Pectus Excavatum), als auch das Polandsyndrom sind in der Regel angeborene Deformierungen im Bereich des Brustkorbes bzw. des großen Brustmuskels. Sie treten wesentlich häufiger bei Männern auf und können mithilfe eines Thoraximplantates operativ korrigiert werden. Bei Frauen kann die Deformierung in Verbindung mit einer Brustasymmetrie auftreten.

Trichterbrust

Ursache für eine Trichterbrust ist die Deformierung des Brustkorbes, bei der eine Einsenkung des Brustbeines vorliegt. In Einzelfällen kann es zu Einschränkungen der Herz- und Lungenfunktion kommen.

Polandsyndrom

Ursächlich für das Polandsyndrom ist eine Fehlbildung des großen Brustmuskels, dieser ist nur teilweise ausgebildet oder fehlt vollständig. Je nach Ausprägung wird das Polandsyndrom in verschiedene Klassifikationen eingeteilt.

Thoraximplantate – individuell für Sie gefertigt

Zur Korrektur der Fehlbildung wird ein anatomisch passgenaues Thoraximplantat angefertigt und eingesetzt. Hierfür wird ein computergestütztes 3D Modell des Brustkorbes auf Grundlage einer Computertomografie erstellt. Innerhalb dieses Modells wird das individuelle Design des Implantates erstellt. Das maßgeschneiderte Implantat wird bei unseren Partnern angefertigt und an uns versandt. Anschließend erfolgt das Einsetzen des Implantates in einer unserer zertifizierten Partner-Kliniken.

Der Eingriff bei der Trichterbrust / beim Polandsyndrom dauert in der Regel eine Stunde und wird in Vollnarkose durchgeführt. Der Klinikaufenthalt nach dem Einsetzen des Thoraximplantates beträgt eine Nacht. Die Ausfallzeit bis zur Arbeitsfähigkeit beträgt ein bis zwei Wochen.

Kurzinfo

OP Dauer 60 min
Narkose/­Anästhesie Vollnarkose
Klinik­aufenthalt 1 - 3 Tage
Nach­behandlung 2 Termine
Arbeits­fähigkeit nach 1 - 2 Wochen
Faden­entfernung -
Gesell­schafts­fähigkeit nach 4 Tagen
Kontroll­unter­suchungen nach 1 Woche, 2 Wochen, 4 Wochen
Einzigartige Beratung:
Vorher--nachher-Visualisierung mittels 3D-Simulationssoftware
Lebenslange Garantie auf die Implantate durch den Hersteller
OP nur in zertifizierten Krankenhäusern - rund um die Uhr Überwachung
Durchführung der Operation in Vollnarkose
Verwendung von selbstauflösenden Fäden, nur Fadenkappung (Enden werden gekappt)

Kontakt aufnehmen

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Dr.Bartels Chirurg Hamburg
Dr. med. Timo Bartels
Ekim Cüre
Ekim Cüre
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Telefon +49 40 30 70 69 42
Montag – Donnerstag 9:00 – 17:00 Uhr
Freitag 9:00 – 15:00 Uhr