Brust­warzen-
Re­kon­struktion
in Hamburg

Brustimplantat

Was Sie zum Thema Mamillen-Areolen-Komplex Rekonstruktion (MAK) wissen sollten

Ist die Brust in Ihrer Form bereits rekonstruiert und ggf. eine Anpassung der Gegenseite erfolgt bleibt lediglich ein kleiner Schritt zur Vollendung des Brustwiederaufbaus:
Die Rekonstruktion der Brustwarze (Mamille) und des Brustwarzenhofes (Areola).

Tätowierung

Die am häufigsten durchgeführte Variante ist das alleinige Tätowieren von Brustwarze und Brustwarzenhof. Hierdurch kann von Ferne betrachtet ein ähnliches Bild bezüglich der Farben der gesunden Gegenseite erzeugt werden; es fehlt jedoch der räumliche und haptische Aspekt einer echten Brustwarze.

Plastische Rekonstruktion

In einem kleinen, 45-minütigen Eingriff kann der Plastische Chirurg eine sehr natürlich wirkende dreidimensionale Brustwarze mit Mamille und Areola rekonstruieren. Die Größe orientiert sich dabei an der gesunden Gegenseite, sodass sich diese nach erfolgter Rekonstruktion gleichen.

Die Rekonstruktion erfolgt ausschließlich aus körpereigenem Gewebe:

Zur Formung der Mamille wird eine wenige Zentimeter große Lappenplastik am geplanten Mamillensitz durchgeführt. Die Rekonstruktion der Areola erfolgt durch ein Hauttransplantat.

Bei Frauen, die einen Hautüberschuss im Bereich der Oberlider haben, kann dieser dort entnommen werden, um den Brustwarzenhof zu rekonstruieren (für Einzelheiten zur OP einer Oberlidstraffung siehe Kapitel Oberlidstraffung). Mit diesem Verfahren erfolgt eine Oberlidstraffung und Brustwarzenrekonstruktion in einem Schritt.

Die gesamte OP kann vollkommen schmerzfrei in örtlicher Betäubung erfolgen.
Anhand von Beispielen kann Ihnen Dr. Bartels in seinen Beratungen die Details einer Brustwarzenrekonstruktion erklären und Ihnen die Unterschiede mit Vor- und Nachteilen der verschiedenen Techniken aufzeigen.

Der Eingriff wird von der Krankenkasse übernommen.

Kurzinfo

OP Dauer 40 min
Narkose/­Anästhesie Vollnarkose
Klinik­aufenthalt Ambulant
Nach­behandlung 2 Termine
Arbeits­fähigkeit sofort
Faden­entfernung nach 10 Tagen
Gesell­schafts­fähigkeit sofort
Kontroll­unter­suchungen nach 1 Woche, 2 Wochen, 8 Wochen, 6 Monaten
Einzigartige Beratung:
Vorher / nachher Visualisierung mittels 3D-Simulationssoftware
Lebenslange Garantie auf die Implantate durch den Hersteller
OP nur in zertifizierten Krankenhäusern - rund um die Uhr Überwachung
Durchführung der Operation in Vollnarkose
Verwendung von selbstauflösenden Fäden, nur Fadenkappung (Enden werden gekappt)

Kontakt aufnehmen

Gerne beantworten wir alle Ihre Fragen in einem persönlichen Gespräch.

Dr.Bartels Chirurg Hamburg
Dr. med. Timo Bartels
Ekim Cüre
Ekim Cüre
Dr. med. Anna-Maria Koch
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Dr. med. v. Freyhold-Hünecken
Telefon +49 40 30 70 69 42
Montag – Donnerstag 9:00 – 17:00 Uhr
Freitag 9:00 – 15:00 Uhr